Azoren - Europas geheime Abenteuerinseln

| News

Die Azoren sind neun Inseln mitten im Atlantik und gehören zu Portugal. Sie gelten als traumhaftes Reiseziel. Ihre besondere geografische Lage in der Nähe des Äquators macht es möglich, dass sich eine ganz besondere Landschaft gebildet hat.

 

Vulkanische Kräfte haben grandiose Landschaften geformt, die sich mit Pflanzen aller Klimazonen schmücken.

Ähnlich wie Hawaii oder auch die Galapagosinseln, waren die Azoren lange Zeit isoliert, wodurch eine einzigartige und vielfältige Tier- und Pflanzenwelt entstand. Von grünen Tälern, weiten Wiesen und Feldern, klüftigen Küsten, weichen Sandstränden bis hin zu vulkanisch aktiven Gebieten bieten die Inseln eine einzigartige und bewundernswerte Vielfalt an Landschaft, Pflanzen und Tieren - auch unter Wasser in der Meereswelt.

 

Besonders für Aktivurlauber sind die Azoren ein absolutes Paradies.

Die Highlights der Azoren

  • Vulkan Pico, der höchste Berg Portugals
  • Die Hauptstadt Ponta Delgada
  • São Miguel : Älteste Stadt und UNESCO-Welterbe Angra do Heroísma
  • Europas letzte Teeplantage
  • Die zahlreichen heißen Quellen, Wasserfälle und Seen.
  • Die Blumeninsel Flores und somit der westlichste Punkt Europas

 

 

Welche Insel ist perfekt für Sie

São Miguel

Die Hauptinsel der Azoren mit der Hauptstadt Ponta Delgada ist São Miguel. Es ist die vulkanisch noch aktivste Insel der Azoren und `Sie finden hier Heißwasserquellen umgeben von grünster Natur. Mehr als die Hälfte der Bevölkerung lebt hier, wodurch es auch viel zu unternehmen gibt - die Hafenpromenade mit den verschriebenen Restaurants und die kleinen Gassen mit den zahlreichen Souvenirläden und Boutiquen laden zum Schlendern ein. Die Insel bietet sich auch für kleine Wanderungen an, bei denen Sie die heißen Quellen bestaunen können. Ein Besuch der letzten europäischen Teeplantage sowie der Ananasplantage „Augusto Arruda“ wird Ihnen bestimmt gefallen!

Highlights

  • Krater von Sete Cidades - Kajaktour auf dem malerischen See
  • Natürlicher Thermalpark in Caldeira Velha
  • Lagune von Santiago
  • Parque Natural da Ribeira dos Caldeirões: ein geschütztes Reservat, das auch super für Kinder und Familien geeignet ist
  • Praia de Santa Barbara: der größte Strand der Insel
  • Ponta Delgada: wirtschaftliches Herz und kulturelles Zentrum der Azoren

Flores

Das portugiesische Wort „Flores“ bedeutet Blumen und beschreibt damit die Insel schon sehr genau. Hier treffen Sie auf nur sehr wenig andere Menschen und sind voll und ganz von der Natur umgeben. Neben den tollen Blumen gibt es hohe Berge, traumhafte Wälder mit Bächen und Wasserfällen. Die Insel ist ausgezeichnet zum Wandern - und das am westlichsten Punkt Europas!

Faial

Faial wird als die blaue Insel bezeichnet, was vor allem auf die blaue Farbe der vielen Hortensien-Blumenfelder zurückzuführen ist. In der Inselhauptstadt Horta liegt der bekannte Segelhafen, weshalb wir hier auch gerne unsere Segelfans hinschicken. Wanderungen entlang der steilen Vulkankrater, bieten einen fantastischen Ausblick! Diese Azoren Insel liegt außerdem sehr günstig, um Wale zu beobachten.

Santa Maria

Die ruhige, bereits von Roland Kaiser besungene, Insel Santa Maria ist die geologisch älteste der Azoren. Im westlichen Teil der Insel finden sich flache Ebenen, welche sich in Richtung Osten in eine bergige Landschaft mit Wiesen und Wäldern verwandeln. Zusammen mit den kleinen weißen Häusern, ergibt sich ein atemberaubendes Bild. Strandurlaub ist auf den Azoren auch kein Problem! Überzeugen kann die kleine Insel vor allem durch ihre traumhaften Sandstrände und auch für Taucher befinden sich hier einzigartige Tauchgebiete.

Terceira

Terceira ist die drittgrößte Insel der Azoren. Die Hauptstadt ist das malerische Städtchen Angra do Heroísmo, welche als UNESCO Weltkulturerbe anerkannt wurde. Ganz besonders sind auf Terceira die Kapellen welche fröhlich und bunt bemalt sind. Auf der Insel gibt es unzählige zu entdecken.

Pico

Pico, mit 2351 Metern der größte Vulkan Portugals, ist Namensgeber dieser Azoren Insel und zeichnet deren Landschaft. Pico ist ein perfekter Ort, um bei einer Bootsfahrt Waale und Delfine ungestört zu beobachten. Besuchen Sie das Weinanbaugebiet Criação Velha, welches zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Die Winzer betreiben hier alles noch in mühevoller Handarbeit.

Sao Jorge

Die Dracheninsel mit der Hauptstadt Velas ist ebenfalls super zum Wandern. Im zentralen Bergrücken der Insel finden Sie viele steil abfallende Vulkankegel. Die Ausblicke sind atemberaubend und die Höhenwege bieten eine abwechslungsreiche und reizvolle Landschaft – mit Blick auf die anderen Inseln. Surfer zieht es immer wieder in die Wellen, für ein unvergleichliches Wellenreiten direkt vor der Insel.

Graciosa

Graciosa ist die zweitkleinste Insel der Azoren mit dem Hauptort Santa Cruz da Graciosa. Es gibt nur vier Orte auf dieser kleinen Insel. Sie ist ideal geeignet für Wanderer, die abwechslungsreiche, aber keine zu schwierigen und steilen Wanderwege bevorzugen. Die Windmühlen aus dem 19. Jahrhundert sind ein kleines Wahrzeichen der Insel.

Corvo

Corvo ist die nordwestlichste und mit nur ca. 17 km² die kleinste bewohnte Insel der Azoren. Hier gibt es nur eine Straße, die zur einzigen Sehenswürdigkeit führt: einem erloschenen Vulkan, der mehrere kleine flache Seen und niedrige Vulkankegel in seinem Krater verbirgt. Der einzige Ort ist Vila do Corvo – eines der kleinsten Städte Europas. Wer die Ruhe und Einsamkeit sucht ist auf Corvo genau richtig. Die Insel lässt sich gut als Tagestrip ab/bis Flores ansteuern und ist ein wahres Erlebnis für Taucher, die in fast unberührten Gewässern unzählige Fischarten bestaunen können.

Zurück
20201009_123357.jpg