Neues aus der Touristikwelt KW 47

| News

Regional Flughäfen kämpfen ums Überleben

Das Bangen um unseren Flughafen Friedrichshafen geht weiter.

Nach dem Kreistag hat nun auch der Gemeinderat Friedrichshafen beschlossen, dem Bodensee -Airport eine weitere Finanzspritze von 30 Millionen Euro zu gewähren. Nach einer längeren Debatte stimmten am Ende die Mehrheit der Gemeinderäte für den Erhalt des Flughafens.

Unser Bodensee Flughafen hatte immer wieder mit Airline Insolvenzen zu kämpfen, zuletzt die große Pleite von Germania, von der sich der Flughafen noch immer erholen muss. Durch die Pandemie ist die Situation nicht besser geworden und so steht der Flughafen momentan fast still. Soviel Pech. Nach Germania setzten wir große Hoffnung und Zuversicht auf die Fluggesellschaft Corendon die bereits sehr gute Arbeit geleistet hat. Um die Wirtschaftlichkeit zu erhalten hat aber auch sie vorüber gehend Ihren Betrieb ab FDH eingestellt.  

Ab Februar 2021 sieht es auch für Friedrichshafen wieder besser aus. Geplant sind Flüge nach Fuerteventura, Gran Canaria, Hurghada und Antalya. Später dann kommt noch Mallorca dazu und Sommer 2021 Kreta und Rhodos. Nach Istanbul wird Türkisch Airlines Ihren Betrieb ebenfalls Ende März wieder aufnehmen. Die Lufthansa plant auch wieder 4 Flüge am Tag nach Frankfurt.

Die Region braucht den Bodensee-Airport Friedrichshafen!

/Die aktuellen Flugpläne findne Sie ganz am Ende)

 

Wir erinnern und noch heute ganz freudig an unser erstes Teamtreffen in der Corona-Pause diesen Sommer am Flughafen Friedrichshafen, wo wir uns die Abläufe für euch angeschaut haben! Und sogar Kunden von uns getroffen haben, die gerade aus ihrem Sommerurlaub zurückgekehrt sind - braun gebrannt und schön erholt, war das eine Freude! :-) 

Hier geht es zum Video>>>

BER - geplante Schließung von Terminal 5

Kaum ging es los, soll auch schon das erste Terminal geschlossen werden. 

Der neue Hauptstadtflughafen BER hat sich nicht gerade die beste Zeit für seine Eröffnung ausgesucht. Aufgrund der Corona-Krise sind viel weniger Passagiere von dort losgeflogen als erhofft. Die Konsequenz: Das Terminal 5 soll voerst für ein Jahr geschlossen werden. Das Terminal ist eigentlich das Abfertigungsgebäude des damaligen DDR-Zentralflughafens Schönefeld und sollte den BER ein paar Jahre ergänzen. Aber warum das denn? Noch vor der Corona-Krise schien der BER zu klein und nicht ausreichend für die wachsende Anzahl an Passagierzahlen. So schnell wendet sich das Blatt. Mit gerade mal einem Fünftel der üblichen Flugzahlen und rund einem Zehntel der Passagiere sieht es ganz schön "leergefegt" aus in unserem neuen Flughafen. 

Porto Santo - neues UNESCO-Biosphärenreservat

Die Insel Porto Santo auf Madeira wurde vom UNESCO-Weltnetz der Biosphärenreservate als einer von 25 Standorten ausgewählt, um ein Biosphärenreservat zu werden. Dadurch sollen die menschlichen Aktivitäten auf der Insel in Einklang mit der Erhaltung und nachhaltigen Nutzung gebracht werden. Nachhaltige Entwicklungspraktiken sollen durch innovative Forschung und Sensibilisierungsarbeit gefördert werden, wodurch die Umwelt und ihr Ökosystem unterstützt und die biologische Vielfalt erhalten wird.

Denn wussten Sie schon, dass das neue Biosphärenreservat Porto Santo im Archipel von Madeira 2.110 verschiedene Arten beheimatet? Einige davon gibt es nur auf dieser Insel. 

Der Tourismus ist der wichtigste Wirtschaftsfaktor der Insel - umso mehr muss jeder einzelne auf die wunderbare Vielfalt und das Gleichgewicht der Natur achten! 

 

Kapverden - ein Land vor der Armut

Aufgrund der durch die Corona-Krise fehlenden Touristen, haben die Einwohner der Kapverden-Insel Boa Vista nahezu keine Arbeit mehr. Die paradisische Urlaubsinsel lebte nahezu ausschließlich vom Tourismus und wird nun von einer Kette der Arbeitslosigkeit durchzogen. Vom Hotelbesitzer zum Fischer - ohne Touristen gibt es keine Arbeit und somit kein Geld. 

Wie den Kapverden geht es noch vielen weiteren Destinationen - Sie können sich vorstellen, wie sehnlichst Sie erwartet werden und wir hoffen sehr darauf, Sie wieder sorglos und sicher in die weite Welt schicken zu können, bevor es Urlaubsparadiese wie die Insel Boa Vista nicht mehr gibt. 

Zum Beitrag>>>>

Zurück
fantasy-3502188_640.jpg