Reiseinspirationen Sommer Mauritius

| Tipp

Traumhafte weiße Sandstrände, blaue Lagunen und schroffe Felsen...

Heute wollen wir uns mit Ihnen auf die Trauminsel im Indischen Ozean Mauritius träumen !


Naturliebhaber begeistert die exotische Tier- und Pflanzenwelt der Schutzgebiete, die sich bis an die Küsten erstrecken. Wer sich hingegen für die kolonialzeitliche Geschichte interessiert, findet während seiner Mauritius-Reise in Hafenstädten wie der Hauptstadt Port Louis architektonische Zeitzeugen der Vergangenheit.

5 Highlights auf Mauritius:

  • Die quirlige Hauptstadt Port Louis
    Die Hauptstadt ist bekannt für ihre französische Kolonialarchitektur und die Pferderennbahn Champs de Mars aus dem 19. Jhd. Auf dem nahe gelegenen, großen Zentralmarkt bieten Verkäufer regionales Obst und Gemüse sowie Kunsthandwerk an. Das Blue Penny Museum befasst sich mit der Kolonial- und Schifffahrtsgeschichte sowie der Kultur der Insel.
  • Die Siebenfarbige Erde
    Das Naturphänomen der siebenfarbigen Erde ist weltweit einzigartig: Bei Chamarel  haben sich sieben unterschiedliche Gesteine durch vulkanische Aktivität miteinander verschmolzen und dadurch das eindrucksvolle Schauspiel gebildet, das du noch heute bewundern kannst. Den Besuch der geologischen Sensation verbinden Sie am besten mit dem Ausflug zum nahegelegenen, über 80m hohen Chamarel Wasserfall.
  • Besuch des Black-River-Gorges-Nationalpark
    Der Black-River-Gorges-Nationalpark ist der größte Nationalpark auf Mauritius und gibt vielen bedrohten Tier- und Pflanzenarten eine sichere Heimat.
    Hier finden Sie 311 verschiedene Pflanzenarten und über 9 verschiedene Vogelarten die nur auf Mauritius vorkommen. Der Eintritt und die Parkplätze sind kostenlos.
  • Curepipe: Die höchstgelegene Stadt Mauritius
    Als um 1850 in Port Louis und Mahébourg Malaria ausbrach, zog, wer es sich leisten konnte, in die Hochebene (540 m) mit ihrem gesunden Klima. So entstand Curepipe. Der Ort, einer der größten der Insel, gilt vielen als heimliche Hauptstadt.
  • Der botanische Garten in Pamplemousses
    Vom Tellerwäscher zum Millionär oder eben vom Gemüsegarten zum königlichen, botanischen Park – so in etwa lässt sich die Geschichte der einmaligen Anlage zusammenfassen. Der Garten von Pamplemousses ist der älteste Botanische Garten in der südlichen Hemisphäre und zählt zu den schönsten weltweit.
    Diese Geschichte ist knappe 300 Jahre alt.
     
Zurück
MRU2_623ae7ca13bfc.jpg
Kopie_von_Kopie_von_Kopie_von_Kopie_von_Kein_Titel_1_.png
Kopie_von_Kopie_von_Kopie_von_Kopie_von_Kein_Titel_2_.png
Kopie_von_Kopie_von_Kopie_von_Kopie_von_Kein_Titel_3_.png