Willkommen auf Gran Canaria

| Tipp

Gran Canaria bietet eine Vielfalt an Naturschönheiten, angefangen bei den kilometerlangen Sandstränden, den faszinierenden Dünen von Maspalomas bis hin zu imposanten Bergwelten mit tiefen Schluchten und grünen Tälern.

Aufgrund dieser abwechslungsreichen Landschaft und dem angenehmen Klima ist die Insel vorallem bei aktiven Urlaubern beliebt, z.B. bei Strandspaziergängen, zum Wandern, Wellenreiten oder Golfen. Nachtschwärmer sowie Shopping-Fans finden in Playa del Inglés, dem modernen Ferienzentrum im Süden und in der Hauptstadt Las Palmas viele Gelegenheiten zum Ausgehen vor. Gran Canaria hat über 300 Sonnentage im Jahr und überzeugt somit fast ganzjährig mit einem angenehm warmen Klima.

 

Klassiker der kanarischen Küche:
Die kanarische Küche kann man als "rustikal und deftig" beschreiben. Dabei sind die Grundzutaten meist frisch und stammen vom örtlichen Anbau. Eine typisch kanarische Grundzutat ist Gofio: Getreide, das bereits vor dem Mahlvorgang geröstet wurde. Angeblich macht es stark und wird in nahezu alle Mahlzeiten gemischt. Ein beliebter Klassiker sind die kanarischen papas arrugadas. Das sind kleine Kartoffeln, die samt Schale "runzelig" gekocht werden und auch mitsamt der Schale verzehrt werden. Die Runzelkartoffeln werden mit würzigen Soßen (grüne und rote Mojo) serviert. Aufgrund der Insellage gibt es natürlich frischen Fisch und Meeresfrüchte in zahlreichen Variationen zubereitet.

 

Playa del Inglés - ein Urlaubsort für Jung und Alt:
Playa del Inglés ist bekannt für zahlreiche Cafés, Bars, Discos und Clubs. Diese bieten am südlichsten Zipfel der Insel ein abwechslungsreiches Programm für alle Altersklassen. Für Familien mit Kindern ist der kilometerlange Strand perfekt, denn in den geschützten Abschnitten kann man prima Burgen bauen und am flach abfallenden Strand risikolos baden. Strandspaziergänger und Jogger finden an der Playa del Inglés bis nach Maspalomas ein fantastisches Lauf-Eldorado. Andere Teile der Playa del Inglés eignen sich hervorragend zum Surfen und für Wassersport aller Art. In den Urlaubsorten San Agustìn (östlich von Playa del Inglés gelegen) und Campo International (hinter den Dünen, westlich von Playa del Inglés gelegen) ist es eher ruhig und empfehlenswert für Familien und ruhesuchende Gäste.

 

Urlaub mit Stil - Maspalomas und Meloneras
In traumhafter Lage liegen Maspalomas und Meloneras nicht weit von den Dünen und der schönen Uferpromenade. Hier findet man Hotels und Geschäfte mit luxuriöser Ausstattung, elegantem Ambiente und exklusivem Freizeitangebot, sowie zwei Golfplätzen. Einzigartig liegen die Dünen von Maspalomas, ein Strandabschnitt, der mit seinen 6 km langen und etwa 2 km breiten Sanddünen an eine Wüste erinnert. Palmenhain und Lagunen vervollständigen das Naturschutzgebiet, das teils endemischen Pflanzen und Tieren eine Heimat bietet. Hoch über dem Strand thront der 55 m hohe Leuchtturm von Maspalomas. Die ausgedehnte Dünenlandschaft darf nur zu Fuß durchquert werden und bietet eine sensationelle Fotokulisse, besonders schön auch bei Sonnenuntergang. 

 

Puerto de Mogán - Urlaub im Fischerdorf
Das ehemalige Fischerdorf im Südwesten der Insel hat sich zu einem hübschen Ferienort im andalusisch-venezianischen Stil entwickelt. Am Kai des Sporthafens, wo sich Wassersportler aus aller Welt einfinden gibt es ca. 225 Liegeplätze. Neben privaten Yachten liegen hier aber auch immer noch einige Fischerboote und es legen Fährschiffe an. An der Uferpromenade lässt es sich schön flanieren, exquisit und auch rustikal speisen. Wer sich für Kultur interessiert, sollte einen Spaziergang durch den historischen Ortskern unternehmen und der 1814 errichteten Iglesia de San Antonio mit ihrer prächtigen Deckentäfelung und schönen Heiligenbildern einen Besuch abstatten. Der flach abfallende helle Sandstrand von ca. 300 Meter Länge ist durch eine Mole geschützt und eignet sich bestens für Kinder.

Zurück
GranCanaria_62bc5d0562d4a.png
gran-canaria-g4e51bbcc3_640.jpg
gran-canaria-gf919a1d97_640.jpg