Wochenbericht - Neues aus der Touristikwelt KW 45

| News

Vorrübergehende Änderungen ab 02.11.2020 für Reisewillige und die, die es noch werden möchten. 

Mit Sorge sehen wir erneut den Einschränkungen entgegen und zum zweiten Mal trifft es unsere Branche hart.

 

Liebe Kunden, was ändert sich für euch?

Wir sind weiterhin für euch erreichbar in unseren Reisebüros und per Telefon. Achten sie auf unsere Öffnungszeiten und nutzten sie unser Terminvereinbarungstool. (Hier geht’s zur Terminvereinbarung)

 

Urlaubsberatungen und Reisepläne sind bei uns möglich. Für den Winter 20/21 sowie den Sommer 2021 gibt es zahlreiche Optionen. Wir nehmen eure Wünsche gerne entgegen. Unsere Veranstalter bieten viele Urlaubsangebote mit Sicherheit und Flexibilität an. Fragen Sie uns danach.

 

Um die Pandemie einzudämmen legen wir euch ans Herz die AHA Regeln einzuhalten.

AHA – Abstand halten, Hygiene beachten, Alltagsmaske tragen. Wenn wir gemeinsam die  Infektionsschutzmaßnahmen umsetzen können wir mit Zuversicht in die Zukunft schauen und hoffen, dass wir bald über den Berg sind. (hier den Link zum https://www.infektionsschutz.de/ oder www.gemeinsamgegencorona.de einfügen)

 

Die ausländischen Gastgeber haben sich gut vorbereitet und empfangen euch weiterhin warmherzig. Fragen sie uns nach dem aktuellen Stand in den Urlaubsländern. Deutschland gilt vielerorts als Land mit orangener Ampel (mittleres Infektionsrisiko) daher ist eine Einreise möglich. Auch einige Fernreisen sind wieder möglich.

Eine kleine Rolle rückwärts erlebt gerade die Türkei. Hier gilt ab 09.11 die gesamte Türkei wieder als Risikogebiet. Das ist bitter denn die dort umgesetzten Hygienemaßnahmen waren spitze. Leider "verzockt" sich die türkische Regierung die Tourismus-Erholung, da eine "eine verlässliche Bewertung des Infektionsgeschehens in der Türkei nicht möglich" sei. Trotz mehrmaliger Aufforderung habe die türkische Regierung ihre Datenerhebung nicht an internationale Richtlinien angepasst, das ist sehr schade - für uns und die Tourismusanbieter vor Ort, die sich sehr große Mühe geben Ihnen einen sicheren und erholsamen Urlaub zu ermöglichen. Wir schauen genau hin und halten euch informiert.

Über die Aufhebung der Reisewarnung für die Kanaren haben wir uns riesig gefreut. Die Kanaren gehen einen Sonderweg, um die Pandemie langfristig einzudämmen. Zum QR Code gilt ab 14.11 für Besucher, die in einer touristischen Unterkunft unterkommen, die Vorlage eines negativen PCR-Test bei Check-in.  https://www.hallokanarischeinseln.com/  https://www.auswaertiges-amt.de/de/

 

Sonderkonditionen der Reiseveranstalter: 

 

Buchen sie Ihren versäumten Urlaub bis zum 30.11.2020 und sie erhalten sie von uns

Sicherheit und Flexibilität für Abreisen bis 31.10.2021

Kostenlos stornieren und umbuchen bis 14 Tage vor Abreise

 

Paket 1 - BESSER-GEHT'S-NICHT-PAKET

Die Aktion "Besser-Geht's-Nicht-Paket" gilt ab sofort für alle Neubuchungen bis 30.11.2020 und Reisezeitraum ab sofort bis 31.10.2021 (gemäß Aktionsbedingungen).

Best-Preis-Garantie bis 4 Wochen vor Abreise

Kostenlos stornieren und umbuchen bis 14 Tage vor Abreise

Sie können bis 14 Tage vor Abreise kostenfrei stornieren oder auf ein alternatives Hotel oder Reiseziel umbuchen!

Paket 2

Für alle Neubuchungen bis zum 30.11.2020 mit Reisedatum bis 31.10.2021 gilt: eine kostenlose Umbuchung oder eine kostenlose Stornierung bis zu 14 Tage vor Reisebeginn.  

Paket 3

Kostenfreie Stornierung und Umbuchung bis zum 15.03.2021 für den Sommerurlaub

 

Zusammengefasst läuft es auf das o.g. hinaus. Hierzu gibt es verschiedene Pakete von den Veranstaltern.

 

 

Wir schauen positive in die Zukunft und hoffen das wir alle genauso wie im Frühjahr gut durch die Einschränkungen hier zu Lande kommen und freuen uns weiterhin auf Sie und die Zeit danach.

 

Zurück
fantasy-3502188_640.jpg